*

Bio

georgia Krawiec ist eine polnische und deutsche Fotokünstlerin. Sie beschäftigt sich mit den Themen Identität, Entschleunigung und Vergänglichkeit sowie mit der allgegenwärtigen Überwachung der Gesellschaft. 

Ihre Arbeiten setzt sie mit Hilfe fotoarchaischer Medien um, wie der Lochkamera, dem Fotogramm oder durch Edeldruckverfahren (wie der Kalotypie oder Cyanotypie). Es entstehen Fotografien, Fotocollagen aber auch Fotoobjekte und -installationen.

Der Künstlerin ist der experimentelle Zugang sowie das Manuelle und Ursprüngliche an der Fotografie von zentraler Bedeutung. georgia Krawiec baut ihre Kameras selbst und begleitet somit von Beginn an den Entstehungsprozess des Bildes.

Geboren 1972 in Kędzierzyn/Polen, ist Absolventin der Germanistik-, Kunst- und Pädagogik an der Universität Siegen (Abschluss in der Klasse von Jürgen Königs), sie arbeitete mit der Gruppe Brauhaus-Fotografie, ist Mitglied der Union der Polnischen Kunstfotografen (ZPAF) und der deutsch-polnischen Künstlerinneninitiative SilesiaTopia, arbeitete am Weltweiten Tag der Lochkamerafotografie (Pinholeday) und ist Vorstandsmitglied des Polnischen Lochkamerafotografiefestivals (OFFO). Seit 2016 ist sie Mitglied bei ep.contemporary in Berlin.  

Seit 1993 nimmt sie an zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen teil, sie lehrte an der Hochschule für Fotografie des Verbandes der Polnischen Fotokünstler in Warschau (ZPAF) sowie an der Europäischen Akademie für Fotografie in Warschau, sie schreibt Artikel (u.a. für das Goethe-Instiut, für Kwartalnik Fotografia und Fototapeta), hält Vorträge (u.a. im Nationalmuseum in Warschau, in der Kunsthalle Galeria Zachęta in Warschau und in der Neuen Schule für Fotografie in Berlin), macht Fotografieworkshops mit Flüchtlingen oder in der C/O Berlin und war Mitglied verschiedener Jurys (u.a. des Fotofernsehswettbewerbs Dolina Kreatywna des Polnischen Staatlichen Fernsehens TVP2 sowie Mitglied der Kommission Portfolio-Review bei The Art Institute of Boston, USA).

georgia Krawiec lebt und arbeitet in Warschau und in Berlin.

*

*   *   *

*

 

wróć